IMG_4268

Emmerich Koller hat aus seinem 2012 in der edition lex liszt 12 erschienenem Buch im vollen Restaurant Ratschen gelesen:

“Über die Grenzen – Erinnerungen eines Emigranten aus Ungarn”

Emmerich Koller wurde in Pornóapáti/Pernau geboren. Er gehörte der deutschsprachigen Minderheit in Ungarn an, bevor seine Familie 1956 nach Österreich floh und später in die USA auswanderte. Anschaulich erzählt er vom Leben einer Familie, die sich den großen Umbrüchen der Zeit stellen muss. Krieg, Nachkriegszeit und das Überleben in einem totalitären Regime sind die großen Herausforderungen; prägend für die Zukunft des Sohnes wird das tiefkatholische Elternhaus. Als er in Österreich eine Priesterausbildung beginnt, erfüllt er damit auch den größten Wunsch seiner Eltern. Emmerich Koller legt ein sehr persönliches Buch vor, und berührt damit auch ein vielschichtiges Thema der österreichisch-ungarischen Geschichte.

Buchbestellung: edition lex liszt 12, Raingasse 9b, 7400 Oberwart, Tel.: 03352/33940, Fax.: 03352/34685, www.lexliszt12.at, info@lexliszt12.at und im gut sortierten Buchhandel, ISBN: 978-3-99016-006-0, Preis: € 27,– (zuzügl. Versandspesen)

Orientierungslauf WM in Eisenberg

OL2014

 

Video:

Von 24. bis 30. August veranstaltete das Bundesheer in der Region Güssing und in den Waldgebieten um Badersdorf, Kohfidisch und Deutsch-Schützen-Eisenberg die 47. Militärweltmeisterschaften im Orientierungslauf. 

An der Militär-WM im Orientierungslauf nehmen knapp 300 Sportlerinnen und Sportler aus 30 Nationen teil – und durchaus erfolgreich, aus österreichischer Sicht.